Fensterfalzlüfter: Gegen Schimmel für konstant frische Luft

Moderne Fenster sind sehr dicht. Kaum Außenluft gelangt noch in den Wohnbereich. Wunderbar - denn so bleiben auch die Heizkosten gering. Wären da nicht die großen Mengen an Feuchtigkeit.

fensterfalzluefter

Täglich fallen auch schon in einem 2-Personen-Haushalt große Mengen Feuchtigkeit an, die nicht mehr über Fenster die Innenräume verlassen können.
Dieser Luftaustausch ist jedoch wichtig, da andernfalls Gefahr von Schäden durch Feuchtigkeit oder Schimmel besteht.

Automatische Dauerlüftung gegen Schimmelbildung

Moderne Fenster sind so dicht, dass bei mangelnder Lüftung Schimmel im Haus entstehen kann. Sporadisches Lüften hilft da auch nicht weiter oder wirkt sich schlimmstenfalls energetisch negativ aus. Zumal diese Pflichtübung auch oftmals lästig anmutet, da die Zeit fehlt oder Gegenstände das Öffnen erschweren.

Besser da doch eine Lösung, die für automatischen wie kontrollierten Luftaustausch sorgt:

Der im Fensterfalz montierte Lüfter sorgt auch bei geschlossenem Fenster stets für eine leichte Dauerlüftung. So wird der Schimmelbildung vorgebeugt, und dabei aber andererseits wenig Wärme verloren. 
Bei Bedarf kann der Festerfalzlüfter auch geschlossen werden.

So sinnvoll sind Fensterfalzlüfter: Die Vorteile auf einen Blick

Würden Sie gerne mittels Stoßlüften eine dem Fensterfalzlüfter ähnlichen Luftaustausch erreichen, müssten Sie mehrmals am Tag über 10 Minuten hinweg lüften. 
Und selbst dann wäre nicht garantiert, dass die gleiche Wirkung erzielt wird.

Die kostengünstigen Fensterfalzlüfter sorgen automatisch für eine leichte Dauerlüftung und ein gesundes Wohnklima auch bei geschlossenem Fenster. Dabei funktionieren sie selbstständig und liefern konstant frische Luft. Und das ganz mechanisch – ohne dass eine elektrische Energiequelle von Nöten ist. 

Die in den Räumen entstandene Feuchtigkeit strömt nach außen und mindert die Gefahr von Schäden oder Schimmel.
Dabei ist das Ventil nicht sichtbar, sondern unauffällig im Fensterfalz verbaut. Weiterhin können Einbrecher die Lüftungsmechanismen nicht manipulieren, um sich einen Weg ins Haus zu verschaffen.

  • Lüftet selbstständig / bedienerunabhängig
  • Luftleistung: Kann 5 Kubikmeter Luft pro Stunde abführen
  • Nicht sichtbar dank verdeckter Montage
  • Kostengünstig
  • Funktioniert mechanisch
  • Verhindert / ggf. “behebt” Schimmel
  • Einbruchsicher
  • Braucht keine elektrische Energie
  • Kompatibel mit Holzfenstern, Holz-Aluminiumfenstern & Kunststofffenstern
  • In Abwesenheit lüften

Häufig gestellte Fragen

Definition: Was ist eigentlich genau ein Fensterfalzlüfter?

Fensterfalzlüfter sind Lüftungsventile. Sie werden in die Falzdichtung eines Fensters zwischen Rahmen und Flügel eingebaut.
Die Lüfter führen Luft ins Haus und sorgen so für einen konstanten Luftaustausch. Entstehende Feuchtigkeit sowie auch evtl. Schadstoffe können entweichen. Es entsteht ein angenehmes Raumklima.

Wie funktionieren Fensterfalzlüfter?

Im Prinzip arbeiten Fensterfalzlüfter gegen die gegenwärtig so luftdichten Fenster auf Basis der Druckunterschiede von draußen und drinnen. Steigt der Luftdruck innen an, lässt der Lüfter Luft ins Innere durch die Spalten des Ventils in den Falzraum.
Die nach oben steigende Luft erwärmt sich auf ihrem Weg und sorgt für frische Luft. Der Volumenstrombegrenzer stellt bei ansteigendem Luftdruck von außen sicher, dass kein Zug entsteht, kalte Luft einströmt und schließt die Klappen.

Lassen sich die Lüfter nachrüsten?

Selbstverständlich können Fensterfalzlüfter nachgerüstet werden. Die Montage ist schnell umgesetzt. Dabei wird lediglich ein Stück der vorhandenen Falzdichtung Ihres Fenster entfernt und an dieser Stelle der Falzlüfter eingesetzt.

Zieht es nicht durch die Schlitze oder regnet es nicht rein?

Ohne Volumen­strom­regelung würden schnell Zugerscheinungen bei stärkerem Wind auftreten. Die Klappen des Fensterfalzlüfters reagieren jedoch auf starke Luftveränderungen, schließen sich und verhindern starke Luftzüge wie Energieverluste. Die Sensibilisierung auf Druckunterschiede bewirkt außerdem, dass die Ventile das Haus auch vor Schlagregen schützen.

Welche Nachteile bringt der Fensterfalzlüfter mit sich?

Ein Nachteil des Fensterfalzlüfters ist der verhältnismäßig geringe Luftvolumenstrom. Er sorgt zwar für einen stetigen Luftaustausch, es muss aber trotzdem zusätzlich gelüftet werden. 
Die Querströmung der Lüfter ist insbesondere bei Immobilien, deren Fassade nur in eine Richtung zeigt, oft nicht stark genug.

Können Insekten oder Pollen über die Lüftung ins Haus gelangen?

Generell kann Insekten und Pollen über den Falzlüfter ein Eindringen ins Haus glücken. Durch Filter können sie aber draußen gehalten werden.

Gibt es auch eine Alternative?

Als ebenfalls bedienerunabhängige Alternative bietet sich ein Motorlüfter mit Wärmetauscher an. Dieser ist zwar teurer als der Fensterfalzlüfter, heizt jedoch die angesaugte Frischluft auf, sodass keine Wärme verloren geht.

Über Andrea Schütz
Andrea ist zuständig für die Beratung im Finstral Studio Friedberg und kennt alle typischen Fragen und Herausforderungen von Interessenten vor dem Fensterkauf. Neben dem persönlichen Kundenkontakt faszinieren sie auch neue Trends und Ideen, um die vielen Aspekte der Fensterwelt digital zu vermitteln.
Andrea Schütz